Archiv der Kategorie: Allgemein

Endlich – Born Electric

Goodbye Galaxy
Welcome i3

Es ist soweit. Wir sind nun bereit. Und starten als Pioniere der Elektromobilität.

Einstieg ins Loft

Geniessen wir nochmal die letzte Phase des Autos.

„Es macht mich traurig, das zu sagen, aber wir nähern uns dem Ende des automobilen Zeitalters.

Die Autoindustrie befindet sich in beschleunigtem Wandel. Seit Hunderten von Jahren war das Pferd die Hauptantriebskraft des Menschen und in den letzten 120 Jahren war es das Auto.

Wir nähern uns dem Ende für das Automobil, weil wir künftig in standardisierten Modulen bewegt werden.

Es wird letztendlich ein vollständig autonomes Fahrzeug sein, in dem kein Fahrer das Steuer übernehmen kann. Sie rufen es, es kommt zu Ihnen, Sie steigen ein, geben Ihr Ziel ein und werden auf die Autobahn gefahren.

Auf der Autobahn wird es sich in einen 120, 150 Kilometer pro Stunde fahrenden Konvoi anderer Module einfädeln. Die Geschwindigkeit spielt keine Rolle. An dieser Stelle verschmelzen Eigenschaften des Individual- mit denen des Schienenverkehrs.

Die Ausfahrt wird Ihr Modul über den Verzögerungsstreifen verlassen und zu Ihrem endgültigen Ziel fahren. Der Transport wird dann über Ihre Kreditkartennummer, Ihren Fingerabdruck oder eine beliebige andere Art der Identifikation abgerechnet. Das Modul kehrt zu seinem Sammelpunkt zurück und ist bereit für den nächsten Transport.

Die meisten dieser standardisierten Module werden von Firmen wie Uber, Lyft oder anderen künftigen Transportunternehmen betrieben.

Einige wenige werden weiterhin personalisierte Module zu Hause parken, in denen sie aus Bequemlichkeit ihre Urlaubsausrüstung und die Fußballausrüstung der Kinder lassen können.

Die Fahrzeuge werden aber nicht mehr von Menschen gefahren, und spätestens in 15 bis 20 Jahren werden von Menschen gesteuerte Autos gesetzlich von den Straßen verbannt.

Dazu wird es kommen, wenn 20 bis 30 Prozent der Autos vollautonom fahren, die Regierungen sich die Unfallstatistiken ansehen und herausfinden, dass menschliche Fahrer 99,9 Prozent der Unfälle verursachen.

Natürlich wird es eine Übergangszeit geben. Jeder wird fünf Jahre Zeit haben, sein Auto von der Straße zu holen, es zu verschrotten oder gegen ein Modul zu tauschen.“ (Bob Lutz)

Born Electric – unser Stromer wird gebaut

Nachhaltig produziert und zu 95% recyclebar. 53 Plastikflaschen mussten allein für die Sitzbezüge herhalten, um zusammen mit Naturwolle den Innenraum zu verschönern. Schnell nachwachsendes Eukalyptusholz findet sich auf der Oberfläche der Frontarmaturen.  Die Pflanze Hibiscus cannabinus, aus der Gattung der Malve, besser bekannt als Kenaf, dient in einem Kenaf-Kunststoff-Verbund als Türträger und Abdeckung für die Instrumententafel. Die Fahrzeugstruktur besteht aus leichtem Karbonfaserverbund, das Chassis ist komplett aus Aluminium, die Karosserie aus Kunststoff.

Im Video oben seht ihr den vereinfachten Bauprozess. Unser Stromer verzichtet auf den benzinbetriebenen Range Extender und wird damit noch leichter und somit 100% elektrisch.

In Leipzig wird alles zusammengebaut. Der komplette Produktionsprozess ab Chassis in allen ausführlichen  Details hier:

Und so wird das Battery Module zusammengebaut:

 

Wir wagen es – Going electric

Wer sich zuerst bewegt, bewegt die Welt.

Die Welt ist in Bewegung. Wir sind in Bewegung. Und Bewegung bringt immer etwas Spannendes mit sich: Veränderung.

Was wollen wir? Wie denken wir in Zukunft über unsere Mobilität nach? Was ist wirklich nachhaltig?

Uns führt dieser Weg erstmals in die nachhaltige Mobilität. Wir wollen kein „Auto“. Kein Hybrid. Kein Range Extender. Wir wollen mehr als das. Den Beweis, wie sich Nachhaltigkeit und pure elektrische Fahrfreude perfekt ergänzen.

Versuchen wir immer noch das jetzige Verbrenner-Mobilitätsdenken einfach mit einem „Öko-E-Antrieb“ zu versehen? Deshalb wollen alle 800 km elektrische Reichweite und superschnelle Ladeleistung?

Downsizing und die Reduzierung von Fahrten und Fahrzeugen ist noch wenig in den Köpfen vorhanden. Ein „weiter so“, nur eben elektrisch, wird nicht funktionieren und sollte auch nicht gefördert werden.

Wir sind bereit für die leise Revolution. 100 Prozent elektrisch.

Jetzt ist die Zeit, voranzugehen. Layla und Bangalor werden Pioniere der ultimativen Elektromobiliät, ohne wenn und aber.

Denn Pionieren stehen alle Wege offen.

Wir haben heute bestellt. Bleibt dran, in Kürze mehr…

Langstreckenfunk mit Cmdr Bangalor jetzt über TS3 möglich

Verehrte Freunde der vereinten Galaxis,

um mit Cmdr Bangalor auf seinen Reisen zu sprechen, hat es Cmdr Dr. Internet von SOL geschafft einen Langstrecken-Funkkanal zu öffnen. Die Funkdaten (Teamspeak 3) findet ihr beim aUa-Clan.

Oder direkt verbinden:

– Public TeamSpeak 3 – free TS3 Voice Server

– IP: 46.20.46.227 Port:10011 – No Password –

  • Kanal derzeit: 1111 – Elite Dangerous