Archiv der Kategorie: Technik

Neues Kraftwerk eingetroffen – MSI GeForce GTX 1080

Juchu, sie ist da. Die schnellste* Grafikkarte, die es derzeit zu erwerben gibt, ist nun endlich angekommen.

Die Karte von MSI ersetzt die bisherige 980er GTX von ASUS. Ich erhoffe mir, dass sie meinem Schiff mit 3 Monitor Setup einen ordentlichen Boost verschafft.

*gemeint ist hier der 1080er Chip, es gibt natürlich noch 1080er Karten, die einen höheren Boost Takt haben, jedoch auf Kosten der Lautstärke und des Stromverbrauchs.

Und hier ist sie out of the box:

Nun geht es an die Arbeit. Aber erst mal ein bischen Staub wischen. Nach einem Jahr hat sich da ne Menge angesammelt.

Aber jetzt. Power Off. Alle Stecker ziehen. Case öffnen.Und die „alte“ 980er GTX von ASUS kommt zum Vorschein (die mit den zwei Lüftern).

Der fette, glänzende Turm ist übrigens nur der Kühler für den i7-4790K Prozessor. Was für ein Brocken. Darunter erkennt man gut das Maximus Ranger VII Board von Asus. So, nun vorsichtig die 980er rausnehmen. Und schon ist das Herz freigelegt:

Und nun die 1080er vorsichtig rein. Sie ist sogar ein Zentimeter kürzer und gleitet auch gut in den PCI-e Slot. Klack. Drin.

Okay, nun bin ich mal gespannt, ob die Triebwerke sich auch wieder starten lassen und die Karte von Win10 sich ohne Murren erkennen lässt.

Die ONE ist da…und wie!

Pünktlich am 3. November im Gamestop abgeholt und schon aufgebaut. Welcome NextGen.

Und am Anfang heißt es erstmal warten. Denn zahlreiche Updates werden erstmal heruntergeladen. Und dabei handelt es sich noch nicht mal um den CoD AW Game Download.

image

Was habe ich bereits angespielt? Zu allererst einen klassischen Autoracer natürlich…und was für einen. Die Megapartyautofahrersause Forza Horizon 2 zeigt auf der Xbox One was Next Gen Grafik wirklich bedeutet. Die Licht- und Wettereffekte sind toll, insbesondere bei Regen. Die nassen Autos funkeln danach in der wiederaufgehenden Sonne sehr realistisch. Und die Atmosphäre ist super in diesem Open World Racer. Kann ich also ohne Einschränkung empfehlen.

image

Und heute abend geht es dann endlich los mit der Gruselei bei ALIEN ISOLATION. Ach so, und CoD AW? Nun, der Downloadstatus nach 2 Tagen liegt bei 51%…aber Psst! auf der ONE kann man mit ca. 25% Downloadstatus bei Games und Apps schon anfangen zu spielen bzw. starten….

Arrival of Xbox One – Time remaining: 1 day

Das Xbox One Bundle im CoD Advanced Warefare Design mit 1 TB Festplatte trifft morgen im Gamestop ein. Da der Download der wahrscheinlich 45! GB grossen CoD AW Spieldatei bei meinem lahmen DSL Anschluss wahrscheinlich zwei, drei Tage dauern wird, werde ich mich zwischenzeitlich mit Forza Horizon 2 und Alien Isolation vergnügen. Insbesondere auf letzteren Titel, der das Katz und Maus Spiel doch auf wunderbare Weise neu belebt. Hier ein kurzer Eindruck (aber bitte erst ab 18):

image
from SEGA Alien Isolation Gameplay Trailer

Alien Isolation

Hovercraft auf der Datenautobahn – mobiles LTE in der Praxis

Da ist er nun. Meine neuer und erster, mobiler Hotspot – der Huawei e5372.

image

Für alle, die nicht wissen, was dieses kleine weiße Kästchen macht. Nun, zu allererst empfängt es LTE, also den schnellen Datenfunk im 4G Netz. Das kann mein aktuelles Smartphone zwar auch, aber der kleine Hotspot verteilt das Signal weiter an bis zu 10 Endgeräte: Das Smartphone von Layla, mein Tablet, den PC zu Hause oder an andere Endgeräte von mitreisenden Freunden. Also funktioniert er wie ein Router, der dann auch ein eigenes WLAN mit sich bringt. Und das alles tragbar, sprich mobil. Das WLAN funkt dann nicht nur auf dem normalen 2,4 GHz Kanal, sondern auch auf dem noch neuen und daher noch nicht so überlastetem 5 GHz Kanal. Auch das LTE der neuesten Generation wird empfangen: bis zu 150 MBit/s.

Innendrin arbeitet eine SIM-Karte mit LTE Tarif. Derzeit nutze ich zum Testen eine SIM der Telekom mit der DataComfort free Option. Das heisst, man erhält in der Tat kostenlos und einmalig zum Testen eine SIM, mit der man 2mal 5 GB LTE Datenvolumen erhält. Danach deaktiviert sich die SIM. Kein verstecktes Abo oder Vertragsverlängerung.

Nun, warum das Ganze. Tja, die Pläne zum Ausbau des schnellen Breitbandinternets, also Geschwindigkeiten mit mind. 50 MBit/s, sind schön und gut. Doch die Realität sieht anders aus. Auch in unserer Hauptstadt gibt es noch viele unerschlossene Gebiete. Auch bei uns in Karow haben wir zu Hause nur eine faktische 8 MBit/s DSL Festnetzleitung. Im mittlerweile überlastetem 2G und 3G Mobilfunknetz meist nur zwei bis drei Balken EDGE. Blöd,  wenn man als Ingressspieler gerade einen XMP Burster zünden will, der dann aber 2 Minuten zur Detonation braucht. Oder man mal wieder bei Google nach etwas sucht und herunterladen will.

Die ersten zwei Wochen des Testens sind bereits vorüber. Ich kann bereits eine positive Bilanz ziehen. Man hat zwar keine Downloadgeschwindigkeiten von 150 MBit/s, aber zwischen 20 und 50 MBit/s im Durchschnitt sind es dann, ein Vielfaches der bestehenden Netzverbindungen. LTE kommt über Funk und ist daher sehr unterschiedlich verfügbar je nach Ausrichtung zum Funkmast, von denen allerdings immer mehr bereits vorhanden sind.

Wenn ich mein Datenvolumen von 2mal 5GB aufgebraucht habe, muss ich mir überlegen, ob ich LTE dann mit einem normalen Vertrag weiterführen will. Da warte ich allerdings noch auf einen Preisrutsch bei den noch überteuerten und mit noch zu wenig Inklusivvolumen ausgestatteten Tarifen. Dazu dann mehr, wenn es soweit ist…