Female Warriors III – Wenn Paranormalität und Geister auf die Kriegerin treffen

Wer es auf der PS3 nicht schon gespielt hatte, darf sich auf der PS4 über ein nettes Remaster freuen. Kurz zur Story: Jodie Holmes (Ellen Page) wird seit ihrer Geburt von der geisterhaften Entität Aiden begleitet, welche ihr ungeheure Kräfte verleiht. Aiden ist aber auch unberechenbar und greift immer wieder in ihr Leben ein. Wegen der Unvorhersehbarkeit ihrer Gabe wird Jodie von ihren Eltern verstoßen, wächst unter der Obhut von Dr. Dawkins (Willem Dafoe) in einem Labor auf und wird schließlich von der CIA ausgebildet.

Die Geschichte wird dabei allerdings nicht zusammenhängend erzählt. Mal spielt ihr die erwachsene Jodie, dann wieder das achtjährige Mädchen, um im nächsten Abschnitt die Kontrolle über sie als Teenagerin zu übernehmen. Das ist anfangs etwas verwirrend, doch im späteren Spielverlauf wirkt diese Erzählweise durchaus motivierend, da man nach und nach der Lösung auf die Spur kommt. Zudem nimmt die Story interessante Wendungen und glänzt mit einigen emotionalen Momenten. Je nachdem, wie ihr euch entscheidet, seht ihr eines von 23 Enden!!!

Mein Tipp für interaktive Filmnächte.

Achtung Spoilergefahr: Wenn ihr mit Jodie halbwegs alles richtig macht, werdet ihr wahrscheinlich zum ersten Mal in eurem Videospielleben live bei einer Geburt dabei sein. Und natürlich müsst IHR das Baby entbinden. Viel Spass.

 

Schreibe einen Kommentar